Schweppes

Die Marke Schweppes hatte schon bessere Zeiten gesehen. Der Absatz stagnierte, das Markenbild war diffus, es fehlte an Präsenz und Aktualität. Um eine Absatzerhöhung und Aktualisierung der Marke zu erreichen, mussten umfangreiche Maßnahmen ergriffen werden:

  • Erstellung von Markenkern- und Marktstrukturanalysen
  • Konzeption und Durchführung von Trendstudien, Identifikation von Consumer Insights
  • Durchführung von Strategie- und Innovations-Workshops
  • Entwicklung und Evaluierung von Neuprodukten
  • Überarbeitung von Corporate Design und Packaging
  • Konzeption und Umsetzung einer integrierten 360-Grad-Kommunikation

Hintergrund

Nach einer „schöpferischen Pause“ ohne Marketing- und Vertriebs-Impulse stand Schweppes vor der Aufgabe wieder „must have“ zu werden. Denn der Absatz stagnierte, das Markenbild war diffus, es fehlt an Präsenz und Aktualität, da andere Getränke mittlerweile Schweppes – vor allem bei der „Generation Red Bull und Bionade“ abgedrängt hatten. Um eine Absatzerhöhung und Aktualisierung der Marke zu erreichen, musste daher die Bitterkategorie revitalisiert, die Konsumfrequenz erhöht und die Käuferreichweite ausgebaut werden.

Hierzu wurde eine integrierte Kommunikation zur Erhöhung der Markensichtbarkeit konzipiert. Um die Alltagsverwendung und Konsumanlässe zu forcieren wurde eine farbenfrohe Sorteninszenierung entwickelt, die für Neuprodukte erweiterbar ist. Neue Gebinde und Sorten, wie z.B. „Russian Wild Berry“ wurden erfolgreich eingeführt. Dank all dieser Maßnahmen wächst Schweppes deutlich stärker als der Markt und konnte trotz einer Preiserhöhung die Käuferreichweite ausbauen, Umsatz und Absatz erhöhen und die Markenattraktivität steigern.

  • Kunde: Schweppes Deutschland
  • Aufgabe: Relaunch, Neuproduktentwicklung
  • Methoden: Trendforschung, Strategie, Konzeption, Branding, Ideation, Design, Prototyping, Testing, Publishing