Sodabird Konzept

Projekt Beschreibung

Ist Wasser selbst zu karbonisieren nicht die smartere Alternative zum lästigen Kisten-Schleppen? Welche Aspekte erfüllen derzeitige Lösungen noch nicht? Wie kann eine veränderte Designphilosphie, die Mensch und Umwelt in den Fokus rückt, ungeahnte Potenziale erschließen?

Die Konzeptstudie Sodabird, die in Zusammenarbeit mit den BFGF design studios entstand, verbindet ökologische Prinzipien mit ästhetischen Ansprüchen und einer extrem intuitiven Handhabung.

Beim Sodabird wurde die Anzahl unterschiedlicher Materialien maximal reduziert. Mit der Zielsetzung, die verbauten Werkstoffe sortenrein und ohne hohen technischen Aufwand in einen Materialkreislauf zurückführen zu können.

Dabei orientiert sich der „Sodabird“ an der „Circular Economy“ – also unendlich zirkulierender Stoffströme und erschließt durch sein einfaches, nachhaltiges und Sinn stiftendes Rückgabe-Prinzip neue Kundenbindungspotenziale.

Einige Bestandteile, wie die Befüllung mit Kohlensäure durch ein Ventil im Flaschenboden, lösen zudem nicht nur technische Fragestellungen. Aus einem lateralen Designprozess heraus beantworten sie vor allem das emotionale Bedürfnis der Verwender nach einer besonders nutzerfreundlichen Gestaltung.

Projektumfang:

  • Umfangreiche Potentialanalyse, resultierend in einer eigenen Methodik (U.P. Analysis®)
  • Entwicklung von Design-Konzepten
  • Pretests verschiedener Design-Entwürfe in Bezug auf eine verbesserte Usability

Projekt Details

  • Kunde: Interne Studie in Koooperation mit BFGF design studios
  • Aufgabe: Designentwicklung nach dem Circular Economy Prinzip
  • Methoden: Konzeption, Prototyping, Ideation